BÜNDNIS

„PRO WIRTSCHAFT“

Brandenburg bleibt noch unter seinen wirtschaftlichen Möglichkeiten.
Um die Potenziale des Landes besser zu entfalten, hat sich das Bündnis „Pro Wirtschaft“ gegründet.
Die Mitglieder stehen für ein wirtschaftsfreundliches Klima und unterstützen industrielle Ansiedlungen und infrastrukturelle Maßnahmen.

„Wirtschaftlicher Fortschritt ist ein Garant für Wohlstand und Entwicklung einer Region. Er gelingt nur durch Investitionen in eine stete Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit der Produktionsstandorte“, sagt Gundolf Schülke von der IHK Ostbrandenburg.

Um das zu erreichen, setzen sich die Mitglieder zum Beispiel ein für zügige Planungs- und Genehmigungsverfahren bei Investitionen, den Ausgleich ökologischer Folgen infolge wirtschaftlicher Aktivitäten und eine hohe Attraktivität des Landes für junge Menschen.

Das Bündnis setzt sich aktiv ein für:

  • die Schaffung und den Erhalt industrieller Kerne in Brandenburg
  • Förderung von Innovation und unternehmerischem Mut
  • zügige Planungs-und Genehmigungsverfahren für Investitionen und für den Ausbau von notwendigen Infrastrukturen (Verkehr, Energieversorgung und Kommunikation)
  • wirtschafts-und industriefreundliche Rahmenbedingungen
  • den Ausgleich ökologischer Folgen durch wirtschaftliche Aktivitäten und die Förderung betrieblichen Umweltmanagements
  • eine hohe Verlässlichkeit und Planungssicherheit vonseiten der Politik
  • eine familienfreundliche Politik, um Brandenburg für junge Menschen attraktiv zu machen.

PARTNER

SIE HABEN FRAGEN?

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.