©ICU

Kleine Eier ganz groß

Die „Ucker-Ei Minis“ stehen für großen Genuss im kleinen Gewand – dafür gab es jetzt Preise. In einer neu-konzipierten Verpackung sind jeweils 20 landfrische Mini-Freilandeier des Unternehmens Ucker-Ei GmbH im Einzelhandel erhältlich. „Mini“ bezieht sich dabei auf Eier aus der frühen Legeperiode eines Huhns. Diese sind für den Handel nicht geeignet, da sie die Vorgaben zur Gewichtsklasse nicht erfüllen. Sie werden meist als Aufschlag-Ei für die Lebensmittelindustrie verwendet. Der Erlös liegt beim jeweiligen Landwirt nahezu bei null. Dennoch sind diese Eier sehr geschmackvoll. 

Das Motto: „Aus der Region für die Region“ stand bei der Entwicklung der „Ucker-Ei Minis“ im Vordergrund. Die Verpackung wurde mit den ortsansässigen Firmen Leipa (Papier), Format Werbeagentur (Design) und Druckerei Nauendorf (Produktion und Herstellung) realisiert. Das Regionalmarken-Management der ICU Investor Center Uckermark GmbH unterstützt bei der Vermarktung. Somit wird die Wertschöpfungskette im Landkreis Uckermark geschlossen und der Verbraucher weiß, vom Ei bis zur Verpackung, woher das Produkt stammt. 

Sowohl die einzigartige Zusammenarbeit von Firmen unter der Regionalmarke UCKERMARK, als auch die Aspekte Nachhaltigkeit und regionale Wertschöpfungsketten, überzeugten die Jury des Marketingwettbewerbes von Pro Agro sowie die Jury des EDEKA-Regionalpreises. Die „Ucker-Ei Minis“ haben den zweiten Platz beim Pro Agro-Marketingpreis in der Kategorie Ernährungswirtschaft gewonnen und den ersten Platz beim EDEKA-Regionalpreis.  

Zudem wurde die Eisschmiede Uckermark in Pinnow mit dem dritten Platz in der Kategorie Land- und Naturtourismus von Pro Agro ausgezeichnet. Auch hier steht die lokale Wertschöpfung im Vordergrund. Durch die Einbindung vieler Produzenten aus der nahen Umgebung, ermöglicht die Eisschmiede Gästen von nah und fern, die Uckermark in ihren schönsten Facetten zu erleben.  

ICU | 01/2021

Zur Übersicht