©LEIPA

Rekord erreicht

Seit drei Jahren ist die PM 5 bei der LEIPA Georg Leinfelder GmbH in Schwedt/Oder in Betrieb. Jetzt produzierte sie die millionste Tonne Papier. 

„Es waren drei Jahre mit einer in Summe sehr guten Anlaufkurve und allen Höhen und Tiefen der Papiermacherei – in den vergangenen 12 Monaten noch überlagert von der Corona-Pandemie mit ihren Auswirkungen auf die Märkte und das betriebliche Umfeld. Aber auch mit diesen anspruchsvollen Rahmenbedingungen haben wir gemeinsam eine deutlich positive Entwicklung erreicht – herzlichen Dank dafür, auch im Namen aller Führungskräfte!“, bekräftigt Falk Friedrich, Werkleiter des LEIPA Werkes Schwedt Nord.

2018 erwarb LEIPA die Maschine und rüstete sie von einer Maschine für Zeitungsdruckpapier auf Verpackungspapier um. Zeitgleich übernahm Leipa das Schwedter Werk der Firma UPM. Die gesamte Produktion wurde für das Herstellen von White Top Testliner, Wellpappenrohpapier auf 100 Prozent Recyclingbasis, ertüchtigt.

Die Kunden vertrauen weltweit auf die Qualität der LEIPA Verpackungspapiere. Doch nicht nur die Qualität alleine zählt: Durch die nachhaltige und umweltfreundliche Produktion, trägt der Einsatz von LEIPA Papier wesentlich dazu bei, dass LEIPA Kunden ihre eigene Umweltbilanz spürbar verbessern und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen gemeinsam erreicht werden können.   
Die LEIPA ist und bleibt damit für ihre weltweiten Kunden verlässlicher Partner bei Qualität, Service und umweltgerechten Lösungen. 
 

Leipa/IHK OBB | 04/2021

Zur Übersicht