NEUIGKEITEN

Sommerlicher Garten
©TMU/Alena Lampe

10 Jahre Offene Gärten Uckermark

Am 18. und 19 September ist eswieder soweit - 33 Gärten und Grünanlagen öffnen ihre Pforten für interessierte Besucher von jeweils 10 bis 18 Uhr.
Unter den Teilnehmern finden sich nicht nur große Parks oder Natur- und Sortenschaugarten, sondern auch zahlreiche kleine und ganz individuell gestaltete Privatgärten. Eine spätsommerliche Radtour oder Garten-Rundfahrt kann mit Hilfe der Broschüre inklusive Übersichtskarte ganz einfach geplant werden. Diese ist in den Touristinformationen und bei der tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH erhältlich. Viele Parks und Gärten laden zu Sonder-Öffnungsterminen oder Festen wie „Rosenerntedanktag“, „Kürbisfest“ usw. ein oder haben zusätzliche, ganzjährige Öffnungszeiten.

Informationen, Bilder und Sondertermine der einzelnen Gärten finden Sie im Internet unter
www.tourismus-uckermark.de/offenegaerten.

Folgende Gärten haben am 18./19. September 2021 geöffnet: (stand 13.09.2021)

  • Klostergarten und Rundweg um das Klosterensemble Prenzlau (für Besucher immer zugänglich)
  • Hemme Milch – Bauerngarten mit Hofladen und Café
  • Lehmann-Garten Templin (März-Oktober immer mittwochs 10-12 Uhr zu besichtigen)
  • Lenné-Park Wolfshagen, Führung je Samstag/Sonntag um 14 Uhr Treff: Königssäule (für Besucher ganzjährig zugänglich)
  • Criewen mit Nationalparkhaus, Schloss und Lenné-Park (ganzjährig zu besichtigen)
  • Naturgarten am NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle (für Besucher zu den Öffnungszeiten täglich zugänglich: Sommer 10-18 Uhr, Winter 10-16 Uhr, Eintrittspreise beachten)
  • Sortenschaugarten an der Kurmeile Templin (für Besucher ganzjährig zugänglich)
  • Stadt- und Seepark Prenzlau (für Besucher ganzjährig zugänglich)
  • Regina und Erwin Klaus Christianenhof
  • Doreen Weiske Zützen
  • Rosenhof Flemming Karlstein, Sondertermine: Kürbisfest am 02./03.10.2021
  • Gabriele Ehrlich Criewen
  • Garten am Hotel Wendenkönig Prenzlau
  • Kräutergärtnerei helenion Grünow
  • Skulpturengarten am Kunsthaus Hohenwalde
  • Heike & Manfred Sonntag Schmargendorf
  • Maren Neumuth & Jörg Freese Criewen
  • Liane Reuter Parsteinsee OT Lüdersdorf
  • Bioland Rosenschule Radekow
  • Katrin & Robert Zaspel Schmiedeberg
  • Exotik-Kunst-Garten Jens Nagel Retzow (Mai-September Do-Die 13-18 Uhr zu besichtigen)
  • Gasthof mit Garten Ilona Pahl Kummerow (am Sonntag Aktivtag mit Gartenschau & Markt)
  • Sabine & Günter Graumann Damitzow
  • Atelier & Garten Heike Munser Christianenhof
  • Garten am Café Eigenart Wichmannsdorf
  • Karin Lübke Lemmersdorf
  • Bettina Locklair Flemsdorf
  • Ute & Stefan Stritzel Prenzlau (Drei-Kronen-Garten)
  • Maria Stumpf & Martin Laspe Jakobshagen
  • Nikola & Florian Köstlin Gerswalde
  • Kulturgärtnerei und Hof Pieper Hohenselchow
  • Bärbel & Clemens Mayer-Aull Kaakstedt
  • Susann Rogge Grünow

Nicht geöffnet: Sonnenhof Uckermark (Nr. 14), Kornelia Engler Serwerst (Nr. 18)

Anreise- und Ausflugstipp:
In und um Prenzlau (RB62, RE3) warten diese Gärten auf Besucher: Klostergarten und Rundweg um das Klosterensemble Prenzlau, Garten am Hotel Wendenkönig, Stadt- und
Seepark Prenzlau, Garten Familie Stritzel sowie die Kräutergärtnerei helenion und der Garten von Susann Rogge in Grünow (Buslinie 435 Prenzlau > Schwaneberg)

Vom Haltepunkt Angermünde (RB61, RB62, RB66/RE66, RE3 u. a.) erreicht man mit dem BiberBus 496 den Naturgarten am NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle oder
mit dem WelterbeBus 496 den Garten von Familie Sonntag sowie den Bauerngarten von Hemme-Milch in Schmargendorf.

Von den Haltepunkten Schwedt (Oder) Mitte und Schwedt (Oder) an der RB61 bzw. RE3 sind es nur rund 6 Kilometer bis Criewen im Nationalpark Unteres Odertal. Eine kurze Radtour über den Deich führt direkt nach Criewen, wo folgende Gärten geöffnet haben: Maren Neumuth & Jörg Freese, Gabriele Ehrlich sowie das Nationalparkhaus mit Schloss und Lenné-Park. Auch der Besuch des Parkgartens Criewen lohnt sich. Auf dem Rückweg kann in Zützen das Gartendomizil von Doreen Weiske besucht werden.

In und um Templin, welche man sowohl mit der RB12 als auch RB63 erreicht, haben folgende Gärten geöffnet: Lehmann-Garten (für Besucher März bis Oktober immer mittwochs 10-12 Uhr zu besichtigen) oder der Sortenschaugarten an der Kurmeile Templin.


Hinweis: Mit besonderer Rücksicht auf die Gärtner, aber natürlich auch für alle Gäste und aus Rücksicht untereinander, bitten wir um Beachtung der folgenden Hinweise:
• allgemeine und Hygiene- & Abstandsregeln beachten
• ggfs. individuelle Wünsche der Gärtner zum Besuch der Gärten beachten
• Besucherlenkung: ausschließlich den ausgewiesenen Wegen folgen
• Ggfs. Wartezeiten aufgrund von Zugangsbeschränkungen (zur Steuerung der Besucherzahlen)

TMU | 09/2021 

Zur Übersicht